Ränder für Trompetenmundstücke, verschiedene Oberflächen und Materialien

Der Rand - dein persönliches Kontrollzentrum


zurück zu "Trompete"

zurück zu "Modellauswahl"

zurück zu "Kessel"

zurück zu "Stängel"

Technische Zeichnung Rand, Modell G

Standard-Ränder

22.03.2020

zu bestellen auch im SHOP


.... was man wissen sollte



Der Rand ist für dich das wesentlichste Element in deiner persönlichen Musikwelt - dein Kontrollzentrum. Jeder Bläser hat sein individuelles Klangkonzept, das zu verwirklichen er zu jeder Zeit bestrebt ist. Über dieses Kontrollzentrum wird die Lippe in einer Art und Weise, größtenteils unbewusst, gespannt und durch den Luftraum aus dem Rachenraum zu Schwingen gebracht . So wie du deine Konfektionsgröße kennst und danach deine Kleidung wählst, musst du auch deine Randgröße und Randform finden. Meine Empfehlung in Bezug auf die Innenweite ist dabei: So eng als möglich, so weit wie nötig. Überdimensionierte Innenweiten bringen zwar einen schönen, vollen Ton (und den Ton bringt in erster Linie die schwingende Lippe!), doch schränken diese sowohl Ausdauer als auch Höhe ein.
Breite Ränder sind bequem, du verlierst jedoch an Beweglichkeit und Treffsicherheit. Wenn Ausdauer nicht das vordringlichste Ziel deiner Suche ist, so wähle eher mittlere bis schmale Ränder, sie vermitteln dir einen sofortigen und unmittelbaren Kontakt mit deinem Mundstück.


Die Ränder aus unserem Standardsortiment


Die Reihenfolge der Modelle ist nach der Nennweite sortiert. Diese ist das Innenmaß des Randes, gemessen bei einer Tiefe von 1.5 mm. So weit dringt die schwingende Lippe ungefähr in den Kessel ein und vermittelt dir die subjektive Weite (bei jedem Rand und jedem Bläser unterschiedlich).
Der theoretisch größte Druck auf Lippe und Kieferbogen wird am höchsten Punkt festgestellt. Dieser vermittelt dem Bläser einen zusätzlichen Eindruck der "Randgröße". Druckmildernd wirkt die Breite des Randes.

Diese Tabelle stellt unser Standardsortiment dar und besteht aus beliebten und bewährten Rändern. Eine Ähnlichkeit mit Rändern anderer Hersteller ist gewollt und soll dem Musiker die Möglichkeit bieten, seinen gewohnten Ansatz mit anderen klanglichen Möglichkeiten zu verbinden.



Nicht alle Ränder sind passend für unser Modulsystem in der Weite G (16.4mm).
Diese Ränder sind mit einem Zusatz hinter einem Minus-Zeichen versehen.
Beispiel: 114-i
Nachstehende Tabelle gibt über unsere Weiten Auskunft.



In der Zeichnung darunter siehst du einen Rand im Querschnitt mit den zugehörigen Bezeichnungen.
Unterschiedliche Farben auf der linken Querschnittseite indizieren unterschiedliche Radien, aus denen ein Rand gebildet wird.


Querschnitt durch einen Modulrand für Trompete
Querschnitt durch einen Modulrand für Trompete


zurück zu "Trompete"

Betrachte und vergleiche unsere Standardränder mit Hilfe deines Adobe Readers. Diese Auswahl stellt nur einen kleinen Teil der verfügbaren Modelle dar, die wir produzieren können.

Download
Ränder im Modulsystem für Trompetenmundstück
Ränder_Standard_515.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.9 KB